Praiano - Terra gentil che d’armonia t’avvolgi nel sole d’oro di cento villette, quanta malìa ne l’azzurro sfoggi e sul bel mar d’incanti si riflette!...

Don Domenico Irace

ANGEBOTE

Überprüfen Sie alle unsere Sonderangebote und Last Minute!!!

Ercolano

Bei den Grabungen für einen Brunnen, die Prinz Elboeuf im Jahre 1709 ausführen ließ in seinem vesuvianischen Wohnsitz, stieß man auf die Reste des Theaters von Herculanum. Von dem Tage an begannen die Forschungen, die ein architektonisches Patrimonium von unschätzbarem Wert ans Tageslicht bringt. Am 24. August im Jahre 79 v.C. wurde Alles bei einer furchtbaren Eruption des Vesuvs begraben und so wurde dieser Moment für immer aufbewahrt für die Erinnerung der Nachkommen. Die archeologischen Ausgrabungen, die zuerst heimlich begannen Anfang des 17. Jahrhunderts wurden 1738 amtlich gemacht dank der Unterstützung des Königs von Neapel Carlo III. der Barbonen; mehrere Male wurden sie unterbrochen, im Jahre 1927 dann systematisch wiederaufgenommen. Die Ausgrabungen zeigen dem Besucher die faszinierende Schönheit der Privathäuser und der vornehmen Villen, einige von diesen bewahren auch noch in Kohle verwandelte Möbelstücke auf. Zu den schönsten Wohnsitzen gehört Casa Sannitica, mit der Zwischenwand in Holz, Casa dei Cervi, mit dem Vorzimmer in Mosaik, bühnenbildnerisch gebaut an den Wällen, die die Stadt vom Meer trennten. Beim Wandern zwischen den Ruinen taucht man in eine unglaubliche Dimension: der Erhaltundszustand ist dermassen gut, das man das Gefühl hat in der Zeit zurückgereist zu sein, in die Tage in denen es in den Strassen, in den Geschäften und in den Häusern noch Leben gab.